Schüssler Salze für die Katze: Nr. 3, 4, 5 und 6

Nr. 3 Ferrum phosphoricum kommt in den roten Blutkörperchen vor (Hämoglobin), in den Muskelzellen, im Gehirn, der Leber und Drüsen. Steigert die Leistung des Immunsystems. Angezeigt bei dauernden banalen Infekten, schnelle Erschöpfung, fehlende Ausdauer und bei fehlender Wundheilung. Einsetzbar bei leicht erregbaren, eher nervösen, unruhigen Katzen. Bei Stimmungsschwankungen

Verschlimmerung der Beschwerden frühmorgens, durch Wärme, Berührung und Druck.

Verbesserung der Beschwerden nachts, in Ruhe, Schmerzen bessern sich durch Kälte und langsame Bewegung.


Nr. 4 Kalium chloratum ist gut einsetzbar im 2. Stadium von Entzündungen im Hals, Nasen-Rachen-Bereich, Magen-Darm-Bereich, in der Blase und in den Bronchien, bei weißlichen Ausscheidungen.

Verschlimmerung durch längere Bewegung, fette oder stark gewürzte Nahrung, bei Zugluft.

Verbesserung Durch Wärme und Massage der schmerzhaften Körperteile.


Nr. 5 Kalium phosphoricum ist in Zellen von Nerven, Muskeln, Blut und Gehirn enthalten und wirkt stabilisieren auf Nerven, Psyche und Körper bei allen Arten von Schwächezuständen.

Verschlimmerung bei Aufregung, Anstrengung, durch Unterkühlung, laute Geräusche

Verbesserung Durch Ruhe, Wärme, Sonne und leichte Bewegung.


Nr. 6 Kalium sulfuricum kommt vermehrt in der Oberhaut, in den Krallen, Knochen und der Muskulatur vor. Sein Schwefelanteil (Sulfat) hilft dem Körper, den in Haut, Fell, Krallen und Knorpelgewebe benötigten Eiweißbausteinen Cystein zu bilden.

Verschlimmerung bei Wärme, in geschlossenen Räumen, gegen Abend.

Verbesserung an der kühlen, frischen Luft, im Freien, durch Bewegung.


"Auch wenn es gelänge, die Tiere vor uns zu schützen, wir hätten nichts erreicht. Erst wenn es gelingt,

die Tiere nicht mehr schützen zu müssen, sind wir am Ziel! Dann haben wir etwas verändert: UNS"

Michael Aufhauser (Gut Aiderbichl)

Kommentare 1

  • Kann man da eigentlich irgendwas falsch machen? Überdosierung oder so?