Welcher Weg hat Euch zu uns geführt?

Es gibt 124 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Charly.

  • Das klingt jetzt vielleicht etwas schräg, aber ich hatte gerade Criminal Minds geschaut, und da ging es auch gerade um ein paar Depressive die mich ziemlich an mich erinnert haben (abgesehen von der Psychose und dem Leute umbringen natürlich). Da vielen unteranderem die Worte Online-Selbsthilfegruppe und so ähnliche. Da dachte ich das das eigentlich gar keine schlechte Idee ist, also hab ich mal nach welchen im Internet gesucht, und die Seite hier gefunden.

  • Es wird oft Deja-vu Momente geben. Das ist wie mit allen Dingen im Leben und bezieht sich nicht nur auf die Depression. Allerdings sind Trigger-Momente nicht so schön und man kann vorsorgen, indem man sich z.B. gewisse Sachen im TV nicht anschaut. Geschützt ist man allerdings davor nicht wirklich. Manchmal muß man selbst abwägen, z.B. Media (Reportagen, in denen explizit geschrieben wird, worum es geht), kann ich mir das zumuten in meinem Zustand.

    "Let the day perish on which i was born..." - YOU EXIST FOR NOTHING -



  • Dann sage ich herzlich willkommen und hoffe es hilft trotzdem etwas, sich hier auszutauschen und die Sachen schriftlich los zu werden.

    Danke Dir.

    Es ist halt so, ich hab in meinem Leben gelernt, dass ich den Mund zu halten hab. Mit der Zeit geht die Fähigkeit verloren, sich gehört zu fühlen. Das kommt einfach nicht mehr an. Also so eine Art von tot sein. Ich spür Wohlwollen nicht mehr und daraus resultiert eben der Selbstläufer von blindwütig rotieren und nirgends andocken zu können. Nirgends hinzugehören.

  • Hi,bin Eve

    Habe Depression seit zwei Jahren.Manchmal denke ich ,ich hasse diese Krankheit.Sie hat soviel verändert in meinem Leben.

    Bin hier,in der Hoffnung neue Sachen zu lernen,neue Wege damit klar zu kommen,

    Und oft schäme ich mich für diese blöde Depression mit Angst und Panikattacke.

  • Hallo, ich bin neu hier und bin auf der Suche nach Kontakten zum schreiben oder auch zum Treffen in der Welt da draussen. Vielleicht gibt es ja den / die ein oder andere mit dem selben Gefühl der Einsamkeit, welches ich zur Zeit habe. Möchte mich nicht länger verkriechen und endlich wieder das Leben zusammen genießen, neue Leute kennenlernen und sich austauschen.

    Viele Grüße aus Heidelberg:)

  • Hallo und herzlich willkommen :-)


    Momentan ist es hier im Forum recht ruhig, weil scheinbar alle (mich eingeschlossen ;-) ) etwas schreibfaul sind, das kann natürlich auch am Wetter liegen, irgendwie kleben die Finger schon beim einfachen tippen.


    Das Gefühl der "Einsamkeit" kennen viele von uns gut, aber es ist schon mal eine gute Sache, wenn man dagegen etwas machen möchte.

  • Ja, ich möchte mich nicht länger einsam fühlen. Vielleicht kommt ja wer aus meiner Ecke Heidelberg und hat auch keine Lust mehr allein auf der Couch zu hocken und Trübsal zu blasen. Ich würde mich mega freuen.


    Ich leide schon seit 2015 an einer schizoaffektiven Störung und habe momentan mit depressiver Symptomatik zu kämpfen. Sprich alles fällt schwer, besonders das Aufstehen morgens. Keine Energie ist da, man läuft auf Sparflamme. Die Einsamkeit holt mich immer wieder ein wenn mein Freund auf der Arbeit ist. Ich bin krankgeschrieben momentan.


    Zusammen kann man der Krankheit viel besser begegnen, sich gegenseitig unterstützen und ablenken von negativen Gedankenspiralen.

  • Hallo Sunshinebirdy + Herzlich Willkommen.


    Ja die verdammte Einsamkeit, ich sitze jetzt seit ca 2 Jahren alleine in meiner Wohnung und habe kaum Kontakt nach draußen.

    Leider ist Heidelberg etwas weit entfernt von mir (wohne im umkreis von Hamburg), aber zum schreiben hier bin ich gerne bereit.

    Manchmal dauert es zwar bis ich was schreibe (schreibfaul z.Z.), aber würde was das angeht auch gerne mal wieder aktiver werden.


    LG Charly

  • Hallo Carly,


    es tut gut zu wissen, dass da noch jemand ist, der dasselbe Problem hat.


    Bei mir dauert es teils auch bis ich zurück schreibe. Aber melde mich früher oder später immer zurück.


    Ja, ein Treffen ist wohl schwierig :-/

    Aber das schreiben tut auch schon gut.

  • Hallo,bin 40 männlich und habe ebenfalls versucht über Google Hilfe zu finden um meine doch regelmäßig wiederkehrenden Krisen zu verstehen und zu bewältigen

  • Hallo zusammen,


    Im moment hab ich ne ziemliche schlechte Phase, leider haben Freunde und Familie

    wenig verständnis dafür und machen es oft eher schlimmer als besser...


    Ich hab mir hier angemeldet in der Hoffnung auf Gleichgesinnte zu treffen die mich verstehen


    Liebe Grüße

    Nadine