Beiträge von Charly

    Wie schön, dass Du mit Deinen Töchtern glücklich sein kannst!

    Ja, Sie sind das Beste was ich in meinem Leben erreicht habe. Ich bin unheimlich stolz auf Sie! :)


    So ziemlich habe ich es auch erlebt da ich nicht mehr zu allem "ja und amen" gesagt habe, war ich der "blöde". Sei es drum ich trauer den beiden nicht mehr hinterher. Mal genau betrachtet war ich eh nur gut wenn ich helfen konnte. Solche Freunde braucht kein Mensch.

    Mein Freundes- und Bekanntenkreis hat sich durch meine Krankheit bzw mein Verhalten (also zurückziehen und so), sehr verkleinert. Meine zwei "besten" Freunde haben es nicht verstehen wollen und haben mir den Rücken gekehrt. Nach 20 Jahren Freundschaft.

    Einige haben es verstanden und stören sich nicht dran wenn ich mich nur zeitweise melde. Zu meinem Glück habe ich aber noch eine beste Freundin,

    die immer für mich da ist und mich auffängt wenn ich drohe noch tiefer ins Loch zu fallen.

    Meine Katze durfte ich leider nicht mit in meine neue Wohnung nehmen, nun lebt sie bei meinen Eltern und fühlt sich wohl. Sie bringt meinen Eltern fast jeden Tag eine Maus als Geschenk mit, wenn sie draußen war. :D


    Naja Hilfe habe ich das letzte Jahr auch angenommen, zur Zeit habe ich sie aber nicht da es mir relativ Okay geht.


    Ansonsten sind da noch meine Töchter, wo ich den Kontakt gerade wieder aufbaue und sie wieder regelmäßig sehen darf/kann.

    Wenn ich in Ihre lachenden Gesichter sehe bleibt für mich die Zeit stehen und ich habe das Gefühl in mir würde nur noch Glück herrschen. Leider sehe ich sie nur alle 14 Tage und auch nur für 2 Stunden, aber demnächst wird es auch wieder länger sein das ich sie bei mir haben darf. :)

    Die habe ich auch bekommen in der Klinik. So selten ist das glaub ich nicht. Hatte ebenfalls Restless-Legs-Syndrom davon bekommen und es war sehr unangenehm. Bin die ganze Nacht durch die Station gegeistert.

    Es kann sein das sie dich mag und dich in ihrer Phase nicht verletzen will und sich deshalb nicht meldet, oder sich abkapselt. Klar das tut dem anderen dann weh, bzw man fühlt sich zurückgewiesen,

    aber an deiner Stelle würde ich vielleicht einfach nur "Hallo" oder "Hi" schreiben, ganz kurz und ohne Bewertung, und einfach abwarten. Vielleicht sieht und merkt sie dann das du an sie denkst und sie wird sich vielleicht darauf melden.


    Ich persönlich kann mich gut verstellen wenn es mir schlecht geht. Bei Leuten die ich nicht weiter kenne, kann ich dann auch "super drauf" wirken, aber die die mich kennen wissen was mit mir los ist. Bei vielen melde ich mich dann zum Beispiel gar nicht erst, um sie nicht zu verletzen.

    Einige Tage später kommt dann von mir ein "Sorry".


    Für mich ist es nicht leicht eine Beziehung zu führen, da ich viel Freiraum brauche, gerade wenn es mir schlecht geht. Wenige haben dafür Verständnis, da sie einem zwar helfen wollen es damit für mich aber noch schwieriger machen. Dann bekomme ich das Gefühl bedrängt zu werden und das ist für mich kontraproduktiv. Ich komme dann meist von ganz allein auf die Leute wieder zu.


    Viellleicht konnte ich dir damit etwas weiter helfen...

    Ich wünsche dir viel Erfolg.

    Hallo.

    Ich habe direkt nach einem Forum gesucht. Alles was mir so angeboten wurde war hässlich.

    Kleine Schrift, steriles Weiß, so gar nicht ansprechend. Hier habe ich mich hier direkt wohl und gleich gut aufgehoben gefühlt.

    Es ist für mich eine Art zuflucht und ich bin froh mich mit anderen austauschen zu können, die genau wissen wie man sich fühlt bzw.

    es nachvollziehen können.

    Danke das ihr dieses Forum auf die Beine gestellt habt.:)